Versichern & vorsorgen ist meine Berufung!

Jedes Jahr verletzen sich mehr als acht Millionen (!) Menschen in Deutschland bei einem Unfall.

Nur in 30 Prozent der Fälle bietet die gesetzliche Unfallversicherung eine minimale Unterstützung.                                                                                                                                          70 Prozent aller Unfälle passieren in der Freizeit oder im Haushalt. Und hier leistet die gesetzliche Unfallversicherung überhaupt nicht.








Die finanziellen Folgen einer unfallbedingten Invalidität sind oft existenzbedrohend. Umbau des Hauses oder der Wohnung, des Autos, Verlust des Arbeitsplatzes sind nur einige Beispiele.

Eine private Unfallversicherung ersetzt zwar nicht die Berufsunfähigkeitsabsicherung, deckt jedoch den einmaligen Kapitalbedarf für o.g. Unfallfolgen.

Insbesondere Kinder haben kaum eine andere Möglichkeit abgesichert zu werden, denn auch die gesetzliche Schülerunfallversicherung reicht im Ernstfall nicht aus. Auch hier gibt es große Unterschiede im Kleingedruckten, z.B. ob Herzinfarkt oder Schlaganfall als Unfallursache mitversichert gelten oder ob auch bei grob fahrlässig herbeigeführten Unfällen geleistet wird.